Zum Inhalt springen

Wichtige Texte nachlesen können, das ist gut!
Ihre Bestellungen bearbeiten wir gerne: Arbeit und Leben | Kreishausstr. 6 | 32051 Herford
fon: 05221. 2766917 -7 oder -8 | fax: 05221. 276917 -9
eMail infoaul-herfordde

»Arbeitsvertragsrichtlinien AVR DD«

Die Bro­schüre im handlichen A5-Format enthält auf rund 240 Seiten die Ar­beits­ver­trags­richtlinien, die  für Mitar­bei­terInnen des Dia­konischen Werks der Evangelischen Kirche in Deutsch­land gelten. In der 2019 aktualisierten Fassung enthält die Broschüre alle Neuerungen und Anpassungen mit dem Stand nach der Beschlussfassung der Arbeitsrechtlichen Kommission. Es handelt sich um eine Gesamtausgabe mit allen aktuell geltenden Anlagen und Ordnungen. 

Preise: 1 - 5 Exemplare 13,- Euro, 6 -10 Exemplare 12 Euro und ab 11 Exemplare 11 Euro je Stück;  zuzüglich Porto- und Versandkosten.

Einen Bestellschein und mehr Infos im .pdf-Format können Sie hier herunterladen, ausdrucken und abschicken.

Die neue Auflage ist voraussichtlich ab 1. Juni 2019 lieferbar.

Die Broschüre enthält den aktuell gültigen Gesetzestext des Mitarbeitervertretungsgesetzes der Evangelischen Kirche in Deutschland (MVG EKD). Die Synode der evangelischen Kirche Deutschand hat ihn beschlossen. Er regelt die betriebliche Mitbestimmung für Mitarbeitende in diakonischen Einrichtungen. Zusätzlich enthält die Broschüre die Wahlordnung zur Mitarbeitervertretungswahl.

Neu gedruckte Auflage, Stand vom 1. Januar 2019, 52 Seiten, Drahtheftung, DIN A5-Format.

Preis 1 bis 10 Exemplare 2 Euro; ab 11 Exemplare 1,50 Euro, zuzüglich Porto- und Versandkosten.

Einen Bestellschein im .pdf-Format können Sie hier herunterladen, ausdrucken und abschicken.

 

Immer mehr Menschen erleiden ein Burnout. Klar ist: die psychische Belastung in der modernen Arbeitswelt nimmt zu. Stephan Siemens, Philosoph und Autor der Broschüre, hat sich gemeinsam mit der Psychologin Martina Frenzel besonders für zwei Dinge interessiert: Wie entsteht ein Burnout? Und: Was können die betrieblichen Interessenvertretungen und die einzelnen Beschäftigten dagegen tun?

Die Ursachen für einen Burnout liegen fast immer in der Arbeit. Immer mehr Leistung wird von jedem Einzelnen verlangt, der sich nebenbei auch noch mit den Zielen des Unternehmens identifizieren soll. Die Beschäftigten werden zunehmend indirekt gesteuert: so treffen die Vorgesetzten beispielsweise Zielvereinbarungen, für deren Einhaltung die Beschäftigten verantwortlich sind.

Burnout ist keine Depression. Die kann Menschen in allen Lebenslagen erwischen. Wer unter einem Burnout leidet, fühlt sich zwar meistens abgeschlagen, kann mitunter aber sogar reizbar und aggressiv sein.

Wer einen Burnout erfährt, fällt für den Job aus. Gerade die engagierten Beschäftigen können nicht mehr. Aus einer gefühlten wird eine körperliche Erschöpfung,

Die im Dezember 2012 erschienene Broschüre bietet viele wichtige Informationen, mit denen ein Burnout verhindert werden kann. Stephan Siemens hat intensiv recherchiert und mit Beschäftigten und Interessenvertretern diskutiert. Einen Einblick in die Broschüre erhalten Sie  hier in einer Leseprobe im pdf.-Format. Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis lesen.

Broschüre, A 5, 100 Seiten, vierfarbig, Klebebindung, 1. Auflage

Preise 1 - 5 Exemplare 6,50 Euro, 6 - 20 Exemplare 5,50 Euro, ab 21 Exemplare 5,- Euro. Alle Preise zuzüglich Porto- und Versandkosten.

Zum Bestellen können Sie dieses .pdf benutzen, es enthält einen Bestellabschnitt für die Post oder für das Fax.

Gemeinsam mit der Psychologin Martina Frenzel ist Stephan Siemens Autor der Burnout-Broschüre. Der Philosoph beschäftigt sich seit den 1990er Jahren mit den aktuellen Formen der Arbeitsorganisation und Formen pyschischer Belastungen, die daraus entstehen. Wer mehr über seine Arbeit erfahren möchte, kann seine Homepage besuchen:
www.stephan-siemens.de

Der erste Teil der spannenden und bewegenden Biografie von Anne Beaumanoir hat nun die Edition Contra-Bass in einer deutschsprachigen Übersetzung vorgelegt. Anne Beaumanoir ist heute noch eine gefragte Gesprächspartnerin, viele Teilnehmende des Arbeit und Leben-Bildungsurlaubs nach Dieulefit lernten sie kennen. Sie war Widerstandskämpferin gegen das Naziregime in Frankreich und schloß sich  nach 1945 dem Befreiungskampf in Algerien an. Mehr Informationen in diesem pdf | Leseprobe

Anne Beaumanoir, "Wir wollten das Leben ändern", Band 1: "Leben für Gerechtigkeit", Erinnerungen 1923 bis 1956. Das Buch erschien im April 2019, es ist bei Arbeit und Leben bestellbar und kostet 15 Euro zzgl. Versand. Schicken Sie dazu bitte eine eMail an Arbeit und Leben

 

Programm im Juni in Berlin

Am Mittwoch, 26 Juni ab 19.00 Uhr,  wird Anne Beaumanoir den 1.deutschsprachigen Band ihrer Memoiren im Café Paris-Berlin im Haus des Deutsch-Französischen Jugendwerks (Molkenmarkt 1 , Berlin-Mitte) präsentieren. Der Verleger und Übersetzer  Gerd Stange wird anwesend sein.

Am Donnerstag, 27. Juni 2019 ab 19.00 Uhr wird Anne Beaumanoirs Engagement im Kampf der algerischen Befreiungsfront FNL Thema sein. Die Veranstaltung findet statt im Literaturhaus Berlin, Fasanenstrasse in Berlin-Wilmersdorf.

Am Samstag, 29. Juni 2019 nachmittags begegnet Anne Beaumanoir jungen Leute des deutsch-algerischen Vereins Yedd.e.V., weitere Interessierte sind willkommen. Thema der Veranstaltung im der Buchhandlung ZADIG in der Gipsstrasse 12 wird vor allem die aktuelle Situation in Algerien sein. Einige Worte wird auch Stephanie Geissler vom Arbeit und Leben Herford sprechen.

 

Das 2009 erschienene Magazin präsentiert die Bildungsarbeit von Arbeit und Leben NRW in ihrer ganzen Breite, Vielfalt und Vernetzung. Ein kostenloses Exemplar können Sie per eMail bei Christa Debüser, Arbeit und Leben NRW, bestellen.