Sie sind hier: Seminare Betriebsräte

Arbeit und Leben
im Kreis Herford
Kreishausstr. 6
32051 Herford
fon 05221. 276917 -7 / -8
fax 05221. 276917 -9
info@aul-herford.de

Erst mal in Ruhe lesen

BR-Programm

Das Programm für 2017 erscheint auch als gedrucktes Heft. Aktualisierungen finden Sie links auf dieser Internetseite. Das Programmheft  können Sie hier als pdf herunterladen.

Besser handeln können!

Das Bildungsprogramm des ver.di Bezirks Herford-Minden-Lippe, das gemeinsam mit Arbeit und Leben DGB|VHS Kreis Herford geplant wird, greift Fragen und Probleme auf, die in der täglichen Arbeit der Interessenvertretungen auf der Tagesordnung stehen.

Wir wollen mit diesen Bildungsangeboten die Voraussetzungen für erfolgreiches Handeln im Betrieb verbessern. Dabei setzen wir nicht auf Frontalunterricht, sondern arbeiten methodisch vielfältig, unter anderem mit Planspielen und Arbeitsgruppen.

Einfach anmelden!

Anmelden geht ganz einfach! Klicken Sie auf den Knopf Anmelden , den Sie bei jedem Seminar finden. Dann kommen Sie zu einem Internet-Formular. Tragen Sie dort die nötigen Daten ein und senden Sie das Formular ab. Wir werden uns möglichst bald bei Ihnen melden  und Ihre Anmeldung bestätigen.

Broschüre zum Thema Burnout

Eine aktuelle Broschüre bietet Arbeit und Leben DGB|VHS im Kreis Herford zum bestellen: »Burnout – eine Folge der neuen Organisation der Arbeit«. Mehr Informationen und Bestellmöglichkeiten auf der Seite Materalien.

Seminare für Betriebsräte 2017

Die Seminare stehen allen Interessenvertretungen offen. Sie richten sich an Betriebsräte (§37,6 BetrVG), Personalräte (§42,5 LPVG/NRW und §46,6 BPersVG), Mitarbeitervertreter (§19 Abs. 3 i.V.m. §30 Abs. 2 und 4 MVG.EKD und MAVO), Schwerbehindertenvertretungen (§96,4 SGB IX) und Jugend- und Auszubildendenvertretungen.

Wahlvorstandsschulung zur Betriebsratswahl (10.01.2018)

In der Zeit vom 1. März bis 31. Mai 2018 finden die nächsten regelmäßigen Betriebsratswahlen statt. Bei Vorbereitung und Durchführung der Wahlen sind eine Reihe von Formvorschriften, sowie die aktuelle Rechtsprechung zu beachten, um Fehler zu vermeiden, die zur  Anfechtbarkeit oder gar Nichtigkeit der Wahl führen. In unserem Seminar werden die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind um die Wahl ordnungsgemäß durchzuführen. pdf

Einzelthemen

  • Bestellung des Wahlvorstands
     - Aufgaben, Rechte u. Pflichten des Wahlvorstands, - Rechtsstellung der Mitglieder
  • Überblick über das Wahlverfahren, Zeitpunkt der Wahl
  • Erstellung von Wählerlisten
      - Der Betriebsbegriff - Die Anzahl der Betriebsratsmitglieder, Mindestsitze für das Minderheitengeschlecht - Wer darf wählen? Aktives und passives Wahlrecht, Leiharbeiter - Arbeitnehmereigenschaft, Abgrenzung zu leitenden Angestellten
  • Das Wahlausschreiben: Inhalt, Zeitpunkt, Bekanntmachung
  • Das Wahlverfahren: Mehrheitswahl oder Verhältniswahl
  • Wahlvorschläge und Listen: Widerspruch, Prüfung und Aushang    
      - Einreichung der Vorschläge und Stützunterschriften
  • Die Durchführung der Wahl: Die Wahlgrundsätze; Ermittlung und Bekanntgabe des Ergebnisses
  • Bekanntgabe des Wahlergebnisses: Die Wahlniederschrift; Einberufung und Konstituierung des neuen Betriebsrats

ReferentInnen  ver.di TeamerInnenarbeitskreis

Termin & Ort 10. Januar 2018, Jugendgästehaus, Bielefeld    Anmelden

Kosten 215,- Euro Seminarpauschale zzgl. 35,- Euro Verpflegung und Tagungspauschale; inkl. ein Wahlpaket, Bund Verlag mit Software u. Leitfaden pro Wahlvorstand

Nach oben

Wahlvorstandsschulung zur Betriebsratswahl (24.01.2018)

In der Zeit vom 1. März bis 31. Mai 2018 finden die nächsten regelmäßigen Betriebsratswahlen statt. Bei Vorbereitung und Durchführung der Wahlen sind eine Reihe von Formvorschriften, sowie die aktuelle Rechtsprechung zu beachten, um Fehler zu vermeiden, die zur  Anfechtbarkeit oder gar Nichtigkeit der Wahl führen. In unserem Seminar werden die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind um die Wahl ordnungsgemäß durchzuführen. pdf

Einzelthemen

  • Bestellung des Wahlvorstands
     - Aufgaben, Rechte u. Pflichten des Wahlvorstands, - Rechtsstellung der Mitglieder
  • Überblick über das Wahlverfahren, Zeitpunkt der Wahl
  • Erstellung von Wählerlisten
      - Der Betriebsbegriff - Die Anzahl der Betriebsratsmitglieder, Mindestsitze für das Minderheitengeschlecht - Wer darf wählen? Aktives und passives Wahlrecht, Leiharbeiter - Arbeitnehmereigenschaft, Abgrenzung zu leitenden Angestellten
  • Das Wahlausschreiben: Inhalt, Zeitpunkt, Bekanntmachung
  • Das Wahlverfahren: Mehrheitswahl oder Verhältniswahl
  • Wahlvorschläge und Listen: Widerspruch, Prüfung und Aushang    
      - Einreichung der Vorschläge und Stützunterschriften
  • Die Durchführung der Wahl: Die Wahlgrundsätze; Ermittlung und Bekanntgabe des Ergebnisses
  • Bekanntgabe des Wahlergebnisses: Die Wahlniederschrift; Einberufung und Konstituierung des neuen Betriebsrats

ReferentInnen ver.di TeamerInnenarbeitskreis

Termin & Ort 24. Januar 2018, ver.di Büro, Herford     Anmelden

Kosten 215,- Euro Seminarpauschale zzgl. 25,- Euro Verpflegung und Tagungspauschale; inkl. ein Wahlpaket, Bund Verlag mit Software u. Leitfaden pro Wahlvorstand

Nach oben

Wahlvorstandsschulung für die SBV-Wahlen (25.01.2018, Bad Salzuflen)

Das Seminar vermittelt Kenntnisse zur Gestaltung und Durchführung der Wahl von Schwerbehinderten-Vertretungen in den Betrieben. Neben den rechtlichen Grundlagen sollen Vorschläge zur betriebsspezifisch optimalen Durchführungs- und Vorgehensweise vorgestellt und bearbeitet werden.   pdf

Einzelthemen

  • Rechtliche Grundlagen der Wahl
  • Vorbereitung der Wahl (Wählerliste/Wahlvorstand usw.)
  • Durchführung der Wahl (Stimmabgabe /Wahlergebnis etc.)
  • Vereinfachtes Wahlverfahren
  • Wahlschutz und Kosten der Wahl
  • Besonderheiten des förmlichen und des vereinfachten Wahlverfahrens

    Referent Georg Weese (DGB Rechtsschutz GmbH Herford)

    Termin & Ort  25. Januar 2018 | Hotel Ostertor, Bad Salzuflen       Anmelden

    Kosten inkl. Mwst 150,- Euro Seminarpauschale zuzüglich 46,- Euro für Verpflegung

    Nach oben

    Grundlagen zur Arbeitszeit- und Dienstplangestaltung (29.01-01.02.2018)

    Arbeitszeit und Dienstpläne sollen für die Teilenehmerinnen und Teilnehmer in kleinen Schritten transparent und nachvollziehbar werden. Die Mitbestimmung kann somit – auch bei kritischen Situationen – Stück für Stück zielgerichtet und dauerhaft realisiert werden.

    Strategien und verschiedene Optionen der Interessenvertretungen verdeutlichen mögliche Herangehensweisen zur Umsetzung auch längerfristiger Ziele.

    Im Vordergrund stehen dabei die Aspekte des Spannungsfeldes "Interessen der Beschäftigten – Gesundheitsschutz – betriebliche Anforderungen".

    Auf der Grundlage der jeweils geltenden Gesetze, Tarife, Dienst-/ Betriebsvereinbarungen und Arbeitsverträge werden die einzelnen Elemente der Arbeitszeit Schritt für Schritt vorgestellt und ausführlich erörtert. Anschließend werden in kleinen Gruppen Beispiele für die Praxis erarbeitet, im Plenum präsentiert und diskutiert.   pdf

    Einzelthemen

    • Arbeitszeit "rund-um-die-Uhr"
      • Definitionen: Schichten im Tag- und Nachtdienst
      • Beginn und Ende von Schichten = Dauer der täglichen Arbeitszeit
      • Wege-, Umkleide- und Rüstzeiten, Übergaben und Pausen
    • Verteilung der Arbeitszeit auf die Wochentage
      • Durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit: Arbeitstage und Ausgleichszeiträume
      • Ruhezeiten zwischen den Schichten
      • Arbeit an Samstagen, Sonn- und Feiertagen: Grundsätze, Ausgleich und Vergütung
    • Außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit
      • Ruf- und Bereitschaftsdienst, Arbeitsbereitschaft, Mehrarbeit und Überstunden
      • Arbeitszeitkonten
      • Plus-und Minusstunden, Regeln und Grundsätze
    • Arbeitszeit in der Praxis: die Dienstplanung
      • Anforderungen an Dienstpläne – manuell geschrieben oder elektronisch unterstützt
      • Das Planungsverfahren: Zuständigkeiten, Fristen und Mitbestimmung
      • Umgang mit Verstößen und Fehlern in Dienstplänen

    ReferentInnen Walburga Erichsmeier (ver.di Sekretärin), Sigrid Wieja (Dozentin BIG, Bildungsinstitut im Gesundheitswesen, Schwerpunkt Arbeitszeit und Dienstplan)

    Termin & Ort  29.01.-1.02.2018 |  Hotel Ostertor, Bad Salzuflen         Anmelden

    Kosten inkl. Mwst 510,- Euro Seminarpauschale zuzüglich 390,- Euro für Unterkunft und Verpflegung,220,- Euro ohne Unterkunft

    Nach oben

    Wahlvorstandsschulung zur Betriebsratswahl (07.02.2018)

    In der Zeit vom 1. März bis 31. Mai 2018 finden die nächsten regelmäßigen Betriebsratswahlen statt. Bei Vorbereitung und Durchführung der Wahlen sind eine Reihe von Formvorschriften, sowie die aktuelle Rechtsprechung zu beachten, um Fehler zu vermeiden, die zur  Anfechtbarkeit oder gar Nichtigkeit der Wahl führen. In unserem Seminar werden die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind um die Wahl ordnungsgemäß durchzuführen. pdf

    Einzelthemen

    • Bestellung des Wahlvorstands
       - Aufgaben, Rechte u. Pflichten des Wahlvorstands, - Rechtsstellung der Mitglieder
    • Überblick über das Wahlverfahren, Zeitpunkt der Wahl
    • Erstellung von Wählerlisten
        - Der Betriebsbegriff - Die Anzahl der Betriebsratsmitglieder, Mindestsitze für das Minderheitengeschlecht - Wer darf wählen? Aktives und passives Wahlrecht, Leiharbeiter - Arbeitnehmereigenschaft, Abgrenzung zu leitenden Angestellten
    • Das Wahlausschreiben: Inhalt, Zeitpunkt, Bekanntmachung
    • Das Wahlverfahren: Mehrheitswahl oder Verhältniswahl
    • Wahlvorschläge und Listen: Widerspruch, Prüfung und Aushang    
        - Einreichung der Vorschläge und Stützunterschriften
    • Die Durchführung der Wahl: Die Wahlgrundsätze; Ermittlung und Bekanntgabe des Ergebnisses
    • Bekanntgabe des Wahlergebnisses: Die Wahlniederschrift; Einberufung und Konstituierung des neuen Betriebsrats

    ReferentInnen ver.di TeamerInnenarbeitskreis

    Termin & Ort 7. Februar 2018, Jugendgästehaus, Bielefeld     Anmelden

    Kosten 215,- Euro Seminarpauschale zzgl. 35,- Euro Verpflegung und Tagungspauschale; inkl. ein Wahlpaket, Bund Verlag mit Software u. Leitfaden pro Wahlvorstand

    Nach oben

    Wahlvorstandsschulung zur Betriebsratswahl (15.02.2018)

    In der Zeit vom 1. März bis 31. Mai 2018 finden die nächsten regelmäßigen Betriebsratswahlen statt. Bei Vorbereitung und Durchführung der Wahlen sind eine Reihe von Formvorschriften, sowie die aktuelle Rechtsprechung zu beachten, um Fehler zu vermeiden, die zur  Anfechtbarkeit oder gar Nichtigkeit der Wahl führen. In unserem Seminar werden die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind um die Wahl ordnungsgemäß durchzuführen. pdf

    Einzelthemen

    • Bestellung des Wahlvorstands
       - Aufgaben, Rechte u. Pflichten des Wahlvorstands, - Rechtsstellung der Mitglieder
    • Überblick über das Wahlverfahren, Zeitpunkt der Wahl
    • Erstellung von Wählerlisten
        - Der Betriebsbegriff - Die Anzahl der Betriebsratsmitglieder, Mindestsitze für das Minderheitengeschlecht - Wer darf wählen? Aktives und passives Wahlrecht, Leiharbeiter - Arbeitnehmereigenschaft, Abgrenzung zu leitenden Angestellten
    • Das Wahlausschreiben: Inhalt, Zeitpunkt, Bekanntmachung
    • Das Wahlverfahren: Mehrheitswahl oder Verhältniswahl
    • Wahlvorschläge und Listen: Widerspruch, Prüfung und Aushang    
        - Einreichung der Vorschläge und Stützunterschriften
    • Die Durchführung der Wahl: Die Wahlgrundsätze; Ermittlung und Bekanntgabe des Ergebnisses
    • Bekanntgabe des Wahlergebnisses: Die Wahlniederschrift; Einberufung und Konstituierung des neuen Betriebsrats

    ReferentInnen  Werner Linnemann (ver.di TeamerInnenarbeitskreis)

    Termin & Ort 15. Januar 2018, ver.di Büro, Herford     Anmelden

    Kosten 215,- Euro Seminarpauschale zzgl. 25,- Euro Verpflegung und Tagungspauschale; inkl. ein Wahlpaket, Bund Verlag mit Software u. Leitfaden pro Wahlvorstand

    Nach oben

    Wahlvorstandsschulung für die SBV-Wahlen (22.02.2018, Dortmund)

    Das Seminar vermittelt Kenntnisse zur Gestaltung und Durchführung der Wahl von Schwerbehinderten-Vertretungen in den Betrieben. Neben den rechtlichen Grundlagen sollen Vorschläge zur betriebsspezifisch optimalen Durchführungs- und Vorgehensweise vorgestellt und bearbeitet werden.   pdf

    Einzelthemen

    • Rechtliche Grundlagen der Wahl
    • Vorbereitung der Wahl (Wählerliste/Wahlvorstand usw.)
    • Durchführung der Wahl (Stimmabgabe /Wahlergebnis etc.)
    • Vereinfachtes Wahlverfahren
    • Wahlschutz und Kosten der Wahl
    • Besonderheiten des förmlichen und des vereinfachten Wahlverfahrens

      Referent Georg Weese (DGB Rechtsschutz GmbH Herford)

      Termin & Ort  22. Februar 2018 | Hotel Drees, Dortmund      Anmelden

      Kosten inkl. Mwst 150,- Euro Seminarpauschale zuzüglich 46,- Euro für Verpflegung

      Nach oben