Zum Inhalt springen

Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus

Arbeit und Leben DGB/VHS im Kreis Herford ist Träger der mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in Ostwestfalen-Lippe. Das Beratungsangebot wird seit 2011 aus dem Bundesprogramm „Toleranz födern – Kompetenz stärken“ gefördert.

Die mobile Beratung geht vor Ort, um Organisationen zu helfen, die mit Rechtsextremismus konfrontiert sind.

Die "Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus" im Netz:
http://www.mobile-beratung-owl.de

 

Die Beratungsstelle ist zu erreichen:

Telefon 05221. 17457 -25 oder -26

eMail  infomobile-beratung-owlde

 

Die einzelnen Mitarbeitenden sind per eMail zu erreichen unter:

Frederic Clasmeier: clasmeiermobile-beratung-owlde

Sabine Wilke:  s.wilkemobile-beratung-owlde

Dr. Karsten Wilke: wilkemobile-beratung-owlde